Samsung QMR - QMR-A und QMR-B. Was ist denn hier los?

Viele Kunden fragen uns in den letzten Monaten vermehrt, warum es bei Samsung von einigen Serien mittlerweile so viele unterschiedliche Gerätebezeichnungen gibt. Warum würde aktuell beinahe im Monatsrhythmus eine neue Gerätebezeichnung auftauchen? Wer soll da eigentlich noch den Überblick behalten? Gerne möchten wir allen Kunden diese Fragen beantworten und hoffen, Ihnen damit weiterhelfen zu können:

Wie Sie bereits aus der Presse mitbekommen haben, gibt es aktuell enorme Lieferschwierigkeiten bei verschiedenen Herstellern. Viele Bauteile, wie z.B. Chipsätze und Anschlüsse konnten und können aufgrund der aktuellen Situation nicht produziert werden, ganze Werke mussten schließen und / oder heruntergefahren werden. Viele Hersteller sehen sich nicht mehr in der Lage, aufgrund der vielen fehlenden Bauteile, bestehende Serien weiterhin zu produzieren und liefern nun neue Serien aus. Gerade Samsung, bei denen die Nachfrage weiterhin ungebrochen groß ist, wurde hier zum Handeln gezwungen und aus diesem Grund musste Samsung reagieren. 
 
In den letzten Tagen wurden alle Händler in Deutschland informiert, dass die offenen Bestellungen zum QM32R, QM65R und QM75R endgültig storniert wurden. Auch bei der QBR-Serie wurde bereits das QB55R und QB65R offiziell für End of Life gemeldet und es wird wohl keinen Wareneingang mehr geben. Weitere Displaygrößen werden nach und nach folgen. Stand heute dürfen wir nicht mehr davon ausgehen, dass unsere offenen Bestellungen zur QMR-Serie tatsächlich noch beliefert werden. Als Übergangslösung hatte Samsung bereits in Q3/2021 die QMR-A Serie veröffentlicht. Im Gegensatz zur QMR-Serie, wurde bei der QMR-A-Serie der DVI-Anschluss und der HDMI-Ausgang weggelassen, da diese beiden Anschlüsse zurzeit nicht verfügbar oder extrem knapp sind. Grundsätzlich sind beide Anschlüsse für 99% aller Kunden nicht relevant: Der HDMI-Ausgang wäre nur notwendig, wenn Sie die QMR-A Geräte als Videowall einsetzen möchten, doch dafür gibt es von Samsung weiterhin echte Videowall-Displays mit deutlich dünnerem Rahmen. Einen anderen Einsatzzweck hat der HDMI-Ausgang nicht. Auch der DVI-Anschluss wird heute nur noch sehr selten in Firmen benötigt, da man mit DisplayPort und HDMI heute die beiden wichtigsten Anschlüsse, für die Verbindung mit Notebooks und PCs zur Verfügung stellen kann.
 
Hier eine kleine Übersicht:
 
 Samsung QMR-Serie, Samsung QMR-A und Samsung QMR-B Anschlüsse fallen wegn

Im Vergleich zur QMR-Serie fehlt der QMR-A-Serie -> HDMI out, DVI
Im Vergleich zur QMR Serie fehlt der QMR-B Serie -> HDMI out, DVI, Bluetooth. Zusätzlich wird bei der QMR-B-Serie nur noch das 2,4 GHZ WLAN zur Verfügung stehen.
 
Das Gleiche gilt für die QBR-Serie – hier gibt es jedoch keine QBR-A-Serie, sondern wird direkt auf QBR-B abgeändert.
 
Samsung QMR-A – der erste Rollout hat uns bereits erreicht, weitere Displaygrößen sollen Anfang bis Mitte Dezember 2021 eintreffen und bis ca. Ende Januar verfügbar sein. Der QMR-A ist eine Zwischenlösung bis Anfang Q1/2022.
 
Ab Anfang Q1/2022 wird dann langsam mit dem Rollout der Samsung QMR-B Serie begonnen. Diese Serie wird bis Ende Q1 produziert und wird dann in Mitte bis Ende Q2 durch eine ganz neue Serie ersetzt.
 
Wir haben von allen Produkten der QMR-A-Serie bereits große Mengen bestellt und wurden teilweise schon beliefert. Bis Mitte Dezember 2021 sollen auch die letzten Bestellungen bei uns eingetroffen sein. Da die QMR-A-Serie eben nur bis Januar laufen wird, wird es keine weiteren Nachlieferungen geben. Wer jetzt nicht die letzte QMR-Serie Geräte kauft, oder noch schnell auf die QMR-A-Serie wechselt, muss ab Januar 2022 wohl auf die noch einmal abgeschwächte QMR-B-Serie zurückgreifen, sollte er nicht bis in den Sommer auf wieder eine ganz neue Serie warten können. Wichtig: Die Veröffentlichungstermine sind nicht mit Lieferterminen gleichzusetzen. Zwischen Veröffentlichung und erstem Wareneingang vergehen gerne einmal 4-12 Wochen. Wir empfehlen deshalb all unseren Kunden jetzt noch einen Wechsel auf die QMR-A-Serie durchzuführen, sofern es keine QMR-Geräte mehr aus dieser Serie gibt. Die beiden wegfallenden Anschlüsse sind für die meisten Kunden nicht notwendig und die QMR-A-Serie ist im Moment noch preisstabil. Eine andere Chance sehen wir leider nicht, sollten Sie noch dieses Jahr, oder bzw. im Januar 2022 eine Lieferung benötigen. Auch wenn die QBR-B-Serie noch weniger Anschlüsse und Funktionen hat, ist aufgrund der steigenden Material- und Transportkosten, nicht von einer Senkung des Preises auszugehen. Am Ende sollte man sich darauf einstellen, dass die Preise weiter steigen werden. 

Ist die QMR-B dann wirklich so viel schlechter? Nein, am Ende sind es Kleinigkeiten, die den meisten Kunden auch niemals auffallen würden, weil man diese doch eher selten benötigt. Für den ein oder anderen Kunden jedoch, ist insbesondere das 5GHz WiFi und Bluetooth ein wichtiges Feature, um sich drahtlos mit dem Display verbinden zu können. Von daher müssen alle Kunden, die diese Features benötigen, entweder den Restbestand der QMR-Serie erweben oder aber halt auf die QMR-A-Serie ausweichen. Man kann die Situationen auf dem Weltmarkt einfach nicht ändern, auch wenn wir das alle wohl gerne machen würden. Laut aktuellen News von Ende November 2021 wird die Chipknappheit noch bis 2023 andauern und daran kann kein Hersteller kurzfristig etwas ändern. Deshalb: lieber noch jetzt zugreifen, noch erhält man die bestmögliche Hardware und Leistung für sein Geld.
 
Gerne stehen wir Ihnen bei allen Fragen zu diesem Thema zur Verfügung. Unsere Berater helfen Ihnen und beraten Sie ausführlich dazu. Wir stehen Ihnen gerne auch unbürokratisch zur Seite und unterstützen Sie bei einem Wechsel.
 
Weitere Informationen zur QMR-A-Serie finden Sie natürlich auch auf der offiziellen Seite von Samsung. Die offizielle Veröffentlichung der QMR-B-Serie erfolgt dann in den nächsten Wochen.